hocker "trix"
hocker "trix" | fotograf johannes fink
hocker "trix" | fotograf johannes fink
hocker "trix" | fotograf johannes fink
objektnummer
9300 
titel
hocker "trix" 
charakteristik
zeitlose verbindung von modernem formholzstuhl und traditionellem, alpinem brettstuhl 
konstruktion
4 lackierungen beziehen sich auf alte und neue wohnfarben und verleihen dem stuhl eine unterschiedliche pr├Ąsenz. 
oberflaeche
sitzschale in farblackierung, gestell eiche natur ge├Âlt 
einsatzbereich
wohn- und objektbereich 
 
 
Trix ist eine Neuinterpretation des klassischen Brettstuhls, wie er seit Jahrhunderten Verwendung findet. Dank der simplen, soliden Konstruktion und der einfachen Herstellbarkeit gilt er im gesamten Alpenraum als Inbegriff handwerklicher Tradition. Mit seiner herzf├Ârmigen R├╝ckenlehne und dem Griffloch kn├╝pft der Trix an diese traditionellen Bilder an. Formal greift er den schlichten Charakter des Brettstuhls auf und verbindet ihn mit zeitgem├Ą├čen, modernen Elementen. W├Ąhrend die sehr komfortable federnde Sitzschale industriell gefertigt wird, entsteht das Gestell nach wie vor in Handarbeit aus gedrechseltem Holz. 
varianten
option
 Produktion in Vorbereitung
Stuhl "Trix", Tisch "Trix"
Sabine Bischof lebt und arbeitet in Stiefenhofen im Allg├Ąu. Sie absolvierte eine Schreinerlehre, sammelte w├Ąhrend ihrer Gesellenjahre Erfahrungen in den unterschiedlichsten Werkst├Ątten und studierte anschlie├čend Industriedesign an der Muthesius-Hochule in Kiel. 1993 gr├╝ndete sie ihr B├╝ro, wo sie im Bereich Innarchitektur und Raumkonzeption arbeitet, Produkte und M├Âbel entwirft und von der Ideenskizze bis zur Markteinf├╝hrung betreut. auszeichnungen: Premio Smau Milano (1994), Designpreis Schleswig Designpreis Holstein (1996), Dr. Hahn-Designpreis (2008), Handwerk+Form (2013), Interior Innovation Award (2013)